Erosionsschutz und Sedimentationskontrolle

Erosionsschutz für Wassergräben und Kanäle

Effektiver Schutz gegen wasserinduzierte Erosionen

KEYMAY liefert gewobene, nicht gewobene und mit Drähten unterstützte Sedimentkontrolllösungen und eine breite Palette an Erosionskontrollprodukten, die sowohl kurzfristigem als auch dauerhaftem Anwendungsbedarf entgegenkommen. Unsere erfahrenen Montageteams sind in der Lage, betriebssicher und effizient die Beschaffung, Lieferung und Montage unter vollständiger Ausschöpfung höchster branchenzugelassener Methoden durchzuführen.

Erosionskontrolldecken


Wassererosionskategorien

Die Effekte längerer Regenfälle sind die grundlegende Ursache von wasserbedingter Bodenerosion.Wasserbedingte Bodenerosion kann in vier Kategorien aufgeteilt werden:

Erosion durch Regen

Regenerosionen werden durch Regenfälle ausgelöst. Längere Regenfälle lösen die Partikel des Erdreichs voneinander. Dies löst eine langfristige Erosion aus, wobei Erdreich verschwemmt wird. Häufige Folge: Der Boden wird uneben – dies wirkt sich auf verschiedene Bereiche sowie auf unterschiedliche Bodenschichten aus.

Erosionsabschwemmung

Wenn durch Regen oder anders begründete, langfristige Überflutungen über breite Ebenen entstehen, löst dies eine Erosionsabschwemmung aus. Die oberste Bodenschicht wird aufgelöst und oft verschwemmt. Hierdurch ergibt sich eine umso gleichmäßig verteilterte Bodenverschwemmung, was einen Ersatzbedarf auslöst.

Rillenüberflutung

Wenn Regenfälle oder andere Überschwemmungen sich in Rillen oder Furchen konzentrieren, wird dies als Rillenüberflutung bezeichnet. Solche Rillen graben sich oft mehrere Zentimeter in die Bodenoberfläche ein.

Strom- und Kanalerosion

Wenn eine erhebliche Erosion sich aus tiefen/breiten Flüssen formt, wird dies als Strom- und Kanalerosion bezeichnet. Bei erheblichen Regenfällen in bestimmten Bereichen oder bei neu ausgelösten Überflutungen werden ggf. hohe Mengen an Erdreich und Sedimenten verschoben.


Erosionskontrolle

KEYMAY bietet eine breite Palette an Erosionskontrollösungen für jede Anwendung an. Wir sind marktführend in der Lieferung von Erosionskontrollprodukten und verfügen über die Kompetenz und die Fachkenntnis, vor Ort ordnungsgemäß Installationen durchzuführen, so dass ein optimaler Schutz bzw. Unterstützung gewährleistet wird.

Erosionskontrolldecken

Wir bieten erstklassige Erosionskontrolldecken für viele Anwendungen an. Sie werden oft dazu genutzt, Hänge vor Regenfällen und anderen Wasserflüssen zu schützen und verhindern somit übermäßige Sedimentverluste und -verschiebungen. Langfristig sind Erdreichpartikel sehr anfällig dagegen, verschwemmt zu werden. Dies erzeugt konzentrierte Ströme, wodurch sich Rillen und Furchen bilden. Hangstrukturen werden unterminiert und stören die Integrität der Struktur, was Umwelt- und Sicherheitsgefahren auslöst.

Erosionskontrolldecken werden zum Schutz von Kanalwänden und großen Hängen vor Flutungsereignissen eingesetzt. Je nach der Intensität und Häufigkeit der Überflutungen – je nachdem, ob ein Kanal unterschiedliche Wasserstände oder Fließgeschwindigkeiten aufgrund von Sturmwasserfluten erfährt, ist ein haltbarer Schutz erforderlich, um erhebliche Schäden der Kanalwände zu vermeiden. So könnte nämlich ein gesamtes Kanal- oder Hangsystem gefährdet werden. GeoCell wird oft für die Kanalerosionsvermeidung eingesetzt – montiert wird in den Kanalböden und -wänden. Das befüllte Material wird nach den spezifischen Kanalvoraussetzungen ausgewählt.

channel wall protection

secure body of blanket diagram

Montageverfahern zur Erosionskontrolle

Die ordnungsgemäße Montage von Erosionskontrollprojekten trägt wesentlich zur Betriebsleistung von Kontrollmaßnahmen bei. Unsere Teams sind erfahren und sachverständig hinsichtlich einer breiten Palette an Anwendungen und Umweltgegebenheiten und können die steilsten Hänge und auch äußerst komplexe Geländebereiche bearbeiten. Sie folgen festgelegten Prozeduren im Rahmen eines jeden Installationsauftrags und gewährleisten, dass die Erosionskontrollmaterialen korrekt im Sinne optimaler Haltbarkeit und Langlebigkeit zum Einsatz kommen.

Bei der Installation von Erosionskontrollmaterialien ist der Standort zunächst vorzubereiten. Dies umfasst Hangbegradigungen, das Jäten von Unkraut, das Entfernen von Kies, größeren Wurzeln usw. und anderen Hindernissen, die den Einsatz der Erosionskontrollmaterialien verhindern könnten. Leerstellen im Erdreich müssen befüllt und zusammengepresst werden, sodass eine ordnungsgemäße Abdeckung und eine Langlebigkeit des Materials erzielt wird. Jeder Schritt dieser Prozedur und eine Qualitätskontrolle in jeder Phase des Prozesses ist für eine maximale Erosionskontrolle bzw. einen maximalen Erosionsschutz unerlässlich.


Schlickzaunsedimentkontrolle


Ein Schlickzaun ist eine vorübergehende Abgrenzungslösung, die es Wassermengen ermöglicht, an (Bewegungs-)Energie nachzulassen. Sediment wird hinter dem Zaun zurückbehalten und kann so nicht in Flüsse oder in Mischwassersiele eindringen. Dieser Zaun – bestehend aus einem Filterstoff – wird im Erdreich eingegraben und an einer Pfostenreihe gesichert. Diese Lösung vermeidet übermäßige Sedimentverschwemmungen. Sie ist vorübergehend und nicht langfristig ausgerichtet.

Unsere Schlickzäune werden aus einem leichtgewichtigen, gewobenen Geotextil gefertigt. Bei ordnungsgemäßem Design bzw. Montage können Schlickzäune maximal Sedimente (vor der Wartung) von 200 mm bzw. der Hälfte der Zaunhöhe zurückhalten.

Design/Montage von Schlickzäunen
  • Installieren Sie keine Schlickzäune oder über Gräben bzw. Wasserläufe im Sinne der Fluss- oder Sedimentkontrolle.
  • Schlickzäune eignen sich ggf. nicht, wenn andere – sicherere – Schutzvorrichtungen montiert werden können (in flachem, kompaktem, felsigen, gefrorenen, durchnässten oder sehr verwurzeltem Erdreich).
  • Schlickzäune halten große Mengen an Schlick- und Sand zurück; kleinere Lehmteilchen sickern durch die Sicherungsmaterialien hindurch. Nur bei der Quellenkontrolle handelt es sich um eine wirksame Methode, das Verschwemmen von Lehmpartikeln zu verhindern.
Gefahren aufgrund fehlerhafter Schlickzaunmontage

Schlickzaunsedimentkontrollstrukturen können Ihr Projekt bei fehlerhafter Montage schädigen. Dies kann Ihre Fristen und Ihre finanziellen Kapazitäten bedrohen – und auch Ihre Anlage physisch schädigen. Ineffektive Lösungen können hierzu führen. Mangelhafte Montagearbeiten können zu folgenden Problemen führen:

  • Fehlerhafte Position und Montage vor Ortli>
  • Zu hoher Wasserfluss im Verhältnis zur montierten Schlickzaunstruktur
  • Flache Gräben ohne bzw. nur mit wenig Erdanhäufungen
  • Fehlerhafte Befestigung an Pfosten
  • Ineffektive Wartung des Schlickzauns nach der Montage

Schlickzaunmontage

Unsere Montageteams sind fachmännisch geschult und gewährleisten, dass Ihr Zaun unter Ausschöpfung der höchsten Industriestandards montiert wird. Unser Team prüft einen Standort genau, bevor es einen Schlickzaun montiert, der Ihren Bedarf am nächsten kommt.

Unsere Teams pressen das Erdreich vor der Montage von Pfosten. So bereiten sie den sichersten Untergrund vor. Dann montieren sie präzise und sicher die Pfosten – gemäß Projektplan. Pfosten werden 50 cm in den Boden getrieben. Wir folgen jeweils den besten Industriepraktiken, um die Geotextilien korrekt zu verkleben. Überlappungen werden so gelegt, dass sie die Integrität der Konstruktion gewährleisten.

Nach jedem Regen ist ein Schlickzaun zu inspizieren. Fällt intensiver Regen über verlängerte Zeiträume hinweg, ist eine solche Inspektion täglich durchzuführen. So wird dauerhaft ein effektiver Abfluss gewährt.

Grabenkonstruktion

Wird der Schlickzaun in einen Graben verbracht, sind die Geotextilien in J-Form mindestens 15 cm unterhalb der Erdoberfläche zu verbringen. Die Konturen sollen der effektiven Schutzlinie gegen den Wasserfluss folgen. Dann wird der Graben gefüllt und über die vergrabenen Geotextilien gepresst, bis er vollständig mit gepresstem Erdreich gefüllt ist.

Erdschnitte

Eine andere Methode der Schlickzauninstallation ist die der Erdschnitte. Der Schlickzaun wird in Einschnitte (0,2 – 0,3 m) im Erdreich verbracht. Dann wird er tief genug versenkt, so dass darunter ein Wasserfluss nicht möglich ist. Gleichzeitig wird durch den jeweiligen Erdschnitt eine Zaunstruktur ermöglicht, die das Erdreich in optimaler Weise für die mechanische Pressung vorbereitet.

trench-construction-graph
soil-slicing-construction-graph

Enviro-Ridge Grabensperrschicht


Enviro-Ridge gehört zu den marktführenden Produkten der Sedimentkontrolle in Grabenkanälen. Dieses patentierte Design ist leichtgewichtig und konstruiert aus durchlässigem Plastik. So bewahrt es Flexibilität und ist benutzerfreundlich anzuwenden und vor Ort zu montieren. Die flexible Struktur passt sich unterschiedlichen Geländegegebenheiten an – sogar unebenen Erdoberflächen und unterschiedlichen Grabenformen. Diese anpassbare Form macht dieses Design zur marktführenden Lösung, wenn es mit Erosionskontrolldecken kombiniert wird.

Enviro-Ridge wird als durchdringliche Struktur konzipiert – der Wasserfluss soll verlangsamt und Sedimentierung gefördert werden. Das Produkt unterstützt die Sedimentierung in Richtung der oberen Hangberme, indem die Fließgeschwindigkeit aktiv kontrolliert wird.

Montage des Enviro-Ridge

Der Enviro-Ridge wird als Bermenserie zunächst am Fuß einer Hanglage begonnen, die dann allmählich zur Kante des Hangs/Grabens/Kanals hinaufführt. Die Enviro-Ridge-Strukturen mildern die Effekte der wasserbedingten Erosion und der daraus folgenden Sedimentenverschiebung in sensible Bereiche (z. B. Wasserlebensräume im Kanal). Enviro-Ridge lässt sich als eine Energieverteilung beschreiben. Die Wasserqualität soll verbessert und Sedimente sollen von frischen Wasserzuflüssen entfernt werden.

ENVIRO-RIDGE: TECHNISCHE DATEN
Polymer UV-beständigeS, hochdichtes Polyethylen (HDPE)
Porosität 25% – 50% offene Fläche
Länge 1,0 m
Höhe 0,225 m
Farbe Schwarz

 

Steigung Abstand
1% 23.0 m
2% 11.5 m
3% 7.7 m
4% 5.8 m
5% 4.6 m
6% 3.8 m
7% 3.3 m
8% 2.9 m
9% 2.6 m
10% 2.3 m

Der Abstand entspricht dem Quotienten der Höhe des Enviro-Ridge und der Steigung. Beispiel: Liegt eine 2%-ige Steigung vor, gilt: 0,23 m (Höhe des Enviro-Ridge)/ 0,02 gradient = 11,5 m Abstand.

pipes

Een citaat aanvragen

QUALITÄT STEHT FÜR UNS IM MITTELPUNKT

Ihr Name (Pflichtangabe)

Ihre E-Mail (Pflichtangabe)

Telefonnummer (Pflichtangabe)

Unternehmen (Pflichtangabe)

Wie können wir Ihnen helfen?

KOMMENTARE UNSERER KUNDEN

testimonials simplified icon

Zuverlässiger Komplettanbieter

Projektleiter

Zunächst beauftragten wir KEYMAY als Anbieter von Gewichten. Nun jedoch ist die Firma für fünf unterschiedliche Aspekte unseres Betriebs zuständig – alle Anforderungen im Bereich des Rohrleitungsbaus und der Baubranche werden aus einer Hand erfüllt.

testimonials simplified icon

Engagierter Service

Pipeline-Aufseher

KEYMAY engagiert sich in vollem Umfang für das Bauwesen – ein Projekt kennt keinen Feierabend; der Service KEYMAYs ebenfalls nicht.